Garderobenabgabe

Aufgrund sicherheitstechnischer Bestimmungen bitten wir unsere Gäste um die Abgabe der „Straßengarderobe“ und größerer Taschen, Rucksäcke bei unserem Servicegarderobenteam. Natürlich kostenfrei.

Ehrenamtscard

Besitzer/innen einer Ehrenamtscard für Thüringen erhalten die Möglichkeit, die Veranstaltungen des Eichsfelder Kulturhauses, die mit ABO gekennzeichnet sind, zum Abo-Preis zu besuchen, ohne sich an ein Abo-System zu binden (Rabatt ca. 10-20%). Als einzige Voraussetzung müssen beim Einlass zur Veranstaltung neben der gültigen Ehrenamtscard auch ein gültiger Ausweis oder Pass vorgezeigt werden.

KARTENVORVERKAUF

Telefonische Kartenbestellungen im Eichsfelder Kulturhaus

unter 0 36 06 / 60 80 60

Bei telefonischem Kartenverkauf (Tel. 0 36 06 / 60 80 60) erfolgt der Kartenversand per Post nach Rechnungsbegleichung. Die Begleichung ist nur u n b a r möglich. Die Rechnungen sind spätestens 14 Tage nach Erhalt zu überweisen. Bei Kartenverkauf auf Rechnung wird eine Bearbeitungsgebühr von 1,50 € erhoben. Eine Kartenrücknahme ist grundsätzlich nicht möglich.

Kartenreservierungen

Die reservierten Karten sind innerhalb von 14 Tagen nach der Bestellung an der Theaterkasse abzuholen und zu bezahlen. Danach erlischt die Reservierung.

Bei Kartenreservierungen bis zum Veranstaltungstag sind diese spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Theaterkasse abzuholen.

ONLINE-TICKETS / ONLINE-KAUF

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf von Eintrittskarten über das Ticketingsystem Vibus

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) regeln in Ergänzung der gesetzlichen Vorschriften die Rechtsbeziehungen zwischen den Eichsfelder Kulturbetrieben, Aegiedienstraße 11 A, 37308 Heilbad Heiligenstadt, (nachfolgend: EKB) und dem Kunden/ Besteller von Eintrittskarten (Tickets) für Veranstaltungen, die das Eichsfelder Kulturhaus (EKH) im eigenen Namen oder in fremden Namen durchführt.

1. Anwendungsbereich:

Das EKH betreibt über ein Online-Ticketing-System einen Versandverkauf. Die Abwicklung des Verkaufs von Eintrittskarten (Tickets) für die vom EKH im Internet angebotenen Veranstaltungen erfolgt ausschließlich zu den nachfolgenden AGB.

Mit der Bestellung von Tickets beauftragt der Kunde das EKH mit der Abwicklung des Kartenverkaufs im eigenen Namen oder im Namen eines anderen Veranstalters einschließlich Versand und Bezahlvorgang.

2. Beim Besuch von Veranstaltungen gelten regelmäßig separate Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters.

3. Vertragsabschluss: Mit der Darstellung verfügbarer Plätze im Internet unterbreitet das EKH ein Angebot zum verbindlichen Vertragsabschluss. Dieses Angebot wird vom Besteller angenommen, indem er die Ticketbestellung nach Fertigstellung absendet. Mit der Verarbeitung durch das Ticketsystem ist der Vertrag zustande gekommen. Einer gesonderten Bestätigung der Bestellung durch das EKH bedarf es für den Vertragsabschluss nicht. Gleichwohl versendet das Online-Ticket-System unverzüglich eine E-Mail mit den Daten der Bestellung an die bekannt gegebene elektronische Adresse.

Es besteht auch die Möglichkeit des Ticketdrucks am heimischen PC!

Wichtiger Hinweis:

Nach § 312 b, Abs. 3, Nr. 6 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) unterliegt die Ticketbestellung im Internet nicht den Regeln über Fernabsatzverträge. Es besteht daher kein Widerrufsrecht.

Nach § 355 BGB sind alle Bestellungen daher endgültig und verbindlich.

Das EKH erbringt gegenüber dem Kunden die Lieferung der von ihm gekauften Tickets durch Postversand. Rückgabe oder Umtausch der gekauften Tickets ist nicht möglich.

4. Ticketpreise und Bearbeitungsgebühren:

Der Kunde bestätigt im Online-Buchungsprozeß die dort aufgeführten Ticketendpreise, Versand- und Bearbeitungsgebühren. Diese Preise werden im Rahmen der als „Warenkorb“ bezeichneten Zusammenstellung aller gewünschten Tickets ausgewiesen. Die so vor Vertragsabschluss angezeigten Gebühren sind Bestandteil des Vertrages zwischen dem Kunden und dem EKH.

5. Bezahlung:

Die Bezahlung der Tickets erfolgt per Vorkasse (Überweisung des Kunden), durch Lastschrift oder per Kreditkarte.

Vorkasse: Der Kunde erhält zunächst die Rechnung über die bestellten Karten inkl. Gebühren. Die Bezahlung erfolgt durch den Kunden per Überweisung oder Bareinzahlung. Nach Eingang des vollständigen Betrages auf dem Konto des EKH werden die Karten auf dem Postweg versandt.

Lastschrift: Der Kunde gibt seine Bankdaten im Formular ein und bestätigt durch Betätigung des Buttons „Ja, ich stimme den AGB des Anbieters EKH zu“, dass er die AGB zur Kenntnis genommen hat und durch Betätigung des Buttons „Kaufen“, dass er mit der Belastung seines angegebenen Kontos ohne schriftliche Einverständniserklärung einverstanden ist. Bei Bestellung aus dem Ausland wird das EKH die durch den Bankeinzug entstehenden Kosten berechnen.

Rücklastschrift: Der Online -Ticketkäufer gerät durch seitens seiner Bank nicht ausgeführte Lastschriften in Verzug. Die Rücklastschriftgebühren für nicht durchgeführte Lastschriften werden in der tatsächlich entstandenen Höhe gegenüber dem betreffenden Kunden durchgesetzt.

Kreditkarte: Akzeptiert werden Visa und MasterCard.

6. Lieferung:

Die Lieferung der bestellten Tickets erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden, d. h. der Kunde haftet für den zufälligen, unverschuldeten Untergang der Tickets. Ein unverschuldet verspäteter Zugang von versendeten Tickets beim Kunden steht dem zufälligen Untergang der Tickets gleich. Der Kunde ist verpflichtet, unverzüglich nach Lieferung der Tickets diese auf Richtigkeit und Vollständigkeit (insbesondere Veranstaltung, Datum, Uhrzeit, Preis und Anzahl) zu überprüfen und Reklamationen unverzüglich gegenüber dem EKH schriftlich (auch per E-Mail) zu erklären.

7. Gewährleistungsansprüche bezüglich der Erbringung der vom EKH im Namen eines anderen Veranstalters vermittelten Leistungen bestehen nur gegenüber diesem Veranstalter. Insbesondere haftet das EKH nicht für die tatsächliche Durchführung der Veranstaltung oder für die Erstattung von gezahlten Ticketpreisen im Falle von ausgefallenen oder verschobenen Veranstaltungen. Das EKH haftet auch nicht für hieraus entstehende Schäden.

Im Falle der Insolvenz fremder Veranstalter besteht kein Anspruch gegen das EKH auf Ausgleich einer Forderung des Kunden gegen den Veranstalter.

8. Rücknahme:

Im Falle der Verlegung oder des Ausfalls einer Veranstaltung sind jegliche Ansprüche der Ticketkäufer direkt gegenüber dem entsprechendem Veranstalter (falls nicht EKH) geltend zu machen. Ein Anspruch auf Rücknahme der Eintrittskarten durch das EKH besteht in solchen Fällen nicht, ist aber von den getroffenen Vereinbarungen im konkreten Fall abhängig. Kommt es zur Rücknahme von Tickets, dann gilt dies nur für Tickets, die auch beim EKH erworben wurden. Evtl. gezahlte Gebühren (Vorverkaufsgebühren) werden nicht zurückerstattet.

9. Das EKH hat das Recht, bis drei Tage vor der Veranstaltung nicht bezahlte Tickets in den Verkauf zurückzugeben (vorbehaltlich anderer Verfügungen fremder Veranstalter). In diesem Fall behält das EKH weiterhin den Anspruch auf Zahlung der vertraglich geschuldeten Vorverkaufs-, System-, Bearbeitungs- und Versandgebühren.

10. Es besteht kein Anspruch auf Umtausch oder Rückgabe von Eintrittskarten.

Die Beanstandung von falsch ausgeführten Bestellungen kann nur bis zum Beginn der Veranstaltung erfolgen und ist nach diesem Zeitpunkt ausgeschlossen.

11. Datenschutz:

EKB und EKH verwendet personenbezogene Daten von Kunden nur für die Bestellabwicklung im Rahmen des gesetzlich Zulässigen oder einer vom Kunden erteilten datenschutzrechtlichen Einwilligung. Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis.

12. Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche aus dem Vertrag und Gerichtsstand ist Heilbad Heiligenstadt. Es gelten die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland. Betreiber des Online-Ticketsystems ist SWH Software GmbH, Attilastraße 61 – 67, 12105 Berlin.